Bild von Gerd Altmann auf Pixabay

„Depression in Zeiten der Corona-Pandemie“ ist das Thema des nächsten Online-Gesundheitsseminars des Medizinischen Qualitätsnetzes Bochum (MedQN) am Mittwoch, 27. Oktober 2021, 17 bis 19 Uhr. Der Vortrag mit Diskussion soll die Zusammenhänge zwischen Corona-Pandemie, Schutzmaßnahmen und insbesondere Depression beleuchten und Möglichkeiten aufzeigen, wie man sich effektiv schützen kann, um seelisch stabil zu bleiben auch in schwierigen Zeiten.

Prof. Dr. Georg Juckel ist Ärztlicher Direktor des LWL-Universitätsklinikums Bochum für Psychiatrie, Psychosomatische Medizin, Psychotherapie und Präventivmedizin. Seit vielen Jahren engagiert er sich als anerkannter Psychiater und Psychotherapeut für Menschen mit Depressionen. (Bildquelle: RUB, Nelle)

Prof. Dr. Georg Juckel, ärztlicher Direktor des LWL-Universitätsklinikums Bochum und Direktor der Klinik für Psychiatrie, Psychotherapie und Präventivmedizin, und Hans Jürgen Koch, Vertreter der Selbsthilfe, beide im Vorstand des Bochumer Bündnisses gegen Depression, referieren in dieser kostenlosen Online-Informationsveranstaltung.

Die Corona-Pandemie hat sehr viele Menschen aus der Bahn geworfen. Angst vor der Infektion, Lockdown, Maskentragen und Abstand haben viele psychisch belastet, so dass Einsamkeit, Sucht, aber auch Depression nun immer häufiger geworden sind. Praxen und Kliniken versorgen immer mehr Menschen, die gerade deswegen krank werden und sich nicht mehr leistungsfähig erleben.

Wer an diesem Online-Seminar teilnehmen möchte, schickt eine E-Mail mit seinem Namen an info@medqn.de

Die Angemeldeten erhalten dann den Zugangslink zum Zoom-Meeting.

Die Teilnahme ist kostenlos. Kamera und Mikrofon am jeweiligen Endgerät sind erforderlich.

replica watches with automatic mechanical movements have an amazing water-resistant function to 3000m deep.