Bild von Gerd Altmann auf Pixabay

Bei einer Corona-Schutzimpfung mit dem Impfstoff von Biontech/Pfizer waren in Großbritannien zwei schwerwiegende Unverträglichkeitsreaktionen, wahrscheinlich allergische Reaktionen, aufgetreten. Daher wurde in UK behördlich empfohlen, bei Wissen von schweren Reaktionen in der Vorgeschichte auf Impfungen mit mRNA-Impfstoffen zu verzichten.
Das Paul-Ehrlich Institut, das Bundesinstitut für Impfstoff und biomedizinische Arzneimittel, sowie die Europäische Arzneimittelbehörde (EMA) nahmen das zum Anlass, die Datenlage eingehend zu überprüfen und kamen zu dem Ergebnis, dass ein generell erhöhtes Risiko für schwerwiegende unerwünschte Wirkungen bei Personen mit vorbekannten allergischen Erkrankungen sich aus der vorliegenden Datenlage nicht ableiten lässt. Daher wird in der Zulassung des Impfstoffes von Biontech/Pfizer kein Ausschluss von Allergikern vorgenommen.

replica watches with automatic mechanical movements have an amazing water-resistant function to 3000m deep.