Image by mcmurryjulie from Pixabay

Im ersten Quartal 2021 wird ein freiwilliges Angebot für die Krankenversicherten gestartet. Die Kassenärztliche Vereinigung nimmt mit ausgewählten Praxen zunächst in einer Testphase teil. Gesundheitsdokumente können elektronisch gespeichert werden und dann per Smartphone abgerufen werden. Was gespeichert werden soll, entscheidet der Patient selbst. So können Röntgenbefunde, Arztbriefe und Blutbefunde abgespeichert werden. Bis 2022 soll stetig der Umfang der abgelegten Gesundheitsdokumente in der App erweitert werden. Die Testphase soll zeigen, wie die Versicherten mit der neuen Technik zurechtkommen und ob auch ältere Patienten die technischen Hürden bewältigen. Das Medizische Qualitätsnetz Bochum möchte gerne die Mitgliedspraxen und deren Patienten begleiten und gegebenfalls Hilfestellung geben.

replica watches with automatic mechanical movements have an amazing water-resistant function to 3000m deep.