Neustart virtuell nach einem Jahr Pandemie-Pause: Die 9. Gesundheitsmesse Bochum des Medizinischen Qualitätsnetzes Bochum (MedQN) findet am Sonntag, 5. September, online statt. Auf www.gesundheitsmesse-bo.de werden sich über 50 Aussteller aus dem Gesundheitsbereich präsentieren, Fachleute zahlreiche Vorträge anbieten und verschiedene Anbieter zu Aktiv-Aktionen einladen. Die virtuelle Messe wird am 5. September von 10 bis 16 Uhr im Internet erreichbar sein. Bereits am 1. September wird es unter www.gesundheitsmesse-bo.de von 17.30 bis 18 Uhr für alle Interessierten eine Messebesucher-Einführung mit Informationen für die Bedienung geben. Und wie bei allen Bochumer Gesundheitsmessen gilt: Eintritt frei – dieses Mal einfach online teilnehmen.

Wegen der Corona-Pandemie musste die seit 2012 stattfindende Gesundheitsmesse im Jahr 2020 am bekannten Veranstaltungsort RuhrCongress Bochum ausfallen. „Um die Kontinuität der Informationen unserer Besucherinnen und Besucher fortzusetzen, haben wir uns entschlossen, in diesem Jahr eine virtuelle Gesundheitsmesse durchzuführen“, erläutert MedQN-Vorsitzender Dr. Michael Tenholt das neue Format. Es wurde mit Unterstützung der Bochumer Veranstaltungs-GmbH entwickelt. Und ein bisschen „analoge“ Messe-Atmosphäre wird möglicherweise auch online zu spüren sein, denn ein Teil der Vorträge und die Aktionen im Workshop-Raum werden live aus dem RuhrCongress übertragen.

Vorträge und Aktionen

Das medizinische Vortragsangebot am 5. September ist umfangreich. Bei einigen Vorträgen kann man live dabei sein, andere können aus Aufzeichnungen ausgewählt werden. Bei allen Vorträgen besteht die Möglichkeit, mit den Referenten in Kontakt zu treten. Die Themenauswahl ist auch virtuell groß: Sie reicht von Demenz und Diabetes über Kopfschmerzen und Verschleißerkrankungen an Hüft- und Kniegelenken bis hin zu Pflege und Ernährung. Im Workshop-Raum finden zum Beispiel Rückenübungen für den Alltag und ein Erste-Hilfe-Kompaktkurs statt, die Teddyambulanz des DRK zeigt Live-Mitmachaktionen für Kinder und ihre Kuscheltiere, in Talkrunden geht es um Ernährung und Bewegung; mit der interaktiven Puppe „Elisa“ wird gezeigt, wie sie Menschen mit Demenz im Alltag unterstützen kann.

Über 50 Aussteller an den virtuellen Messeständen

Die ganze Bandbreite des Gesundheitssektors wird an den virtuellen Messeständen präsentiert. Über 50 Aussteller können besucht werden – unter anderem Apotheken, Ärzte, Kliniken, Therapeuten, Sanitätshäuser, Optiker, Hörgeräteakustiker, Fitnessstudios, Ernährungsberater, Personaltrainer, Pilatestrainer, Angebote zur Stressbewältigung, Selbsthilfegruppen, die Selbsthilfe-Kontaktstelle Bochum, das Gesundheitsamt Bochum und viele andere Gesundheitsdienstleister. Sie alle informieren über sich und ihre Angebote mit verschiedenen Formaten – vielfach sind auch direkte Kontakte zwischen Besuchern und Ausstellern möglich.

In seinem Grußwort zur 9. Gesundheitsmesse Bochum schreibt Oberbürgermeister Thomas Eiskirch, Schirmherr der Online-Messe, unter anderem: „Ich freue mich, dass das Medizinische Qualitätsnetz Bochum (MedQN) die Veranstaltung online fortführt und damit wieder viele gesundheitsdienliche Einblicke und Erkenntnisse anbieten kann. Information, Orientierung und eng verbunden hiermit das Wissen um eine gute und effiziente Versorgungsstruktur im Ernstfall – das sind die wichtigen Ziele der Gesundheitsmesse, deren Bedeutung Corona aktuell und besonders dringlich unterstreicht.“

Zur Messe ist eine Sonderausgabe des Magazins „BOGESUND“ erschienen – mit Übersichten über alle Vorträge, Aktionen und Aussteller. Das Heft gibt es an vielen öffentlichen Stellen in Bochum, im Netzbüro MedQN (Huestraße 5, 44787 Bochum) und auf www.medqn.de als Download.

replica watches with automatic mechanical movements have an amazing water-resistant function to 3000m deep.