Bereits zum achten Mal richteten wir, das Medizinische Qualitätsnetz, die Gesundheitsmesse Bochum aus, bei der sich an über 80 Ständen Kliniken, Ärzte, Selbsthilfegruppe, Therapeuten, Sanitätshäuser und viele weitere Kooperationspartner des MedQN präsentierten. Wer sich informieren wollte, konnte aus fast 20 Vorträgen zu Themen wie Knie- und Hüftprothesen, Herzmedikamenten oder Osteoporose auswählen und mit Bochumer Medizinern ins Gespräch finden.

Medizin zum Anfassen und Erleben

Die Gesundheitsmesse hat wieder einmal gezeigt, dass Bochum im Medizin- und Gesundheitssektor gut aufgestellt ist. Ob kostenloser Gesundheitscheckup, neue Innovationen im digitalen Gesundheitswesen oder ein Beratungsgespräch rund um Gleitsichtbrille oder Haarersatz – auf der Veranstaltung war für jeden etwas dabei. Zahlreiche Selbsthilfegruppen informierten genauso über ihre Angebote wie in Bochum ansässige Sanitätshäuser.

Mitmachaktionen für die kleinen Besucher

In diesem Jahr standen Kinder im Fokus. Sie waren beispielsweise aufgerufen, ihre Teddybären im Rettungswagen untersuchen zu lassen, um den Rettungsdienst spielerisch kennenlernen zu können. Den anwesenden Kindern konnte so ein wenig die Angst vor medizinischen Untersuchungen und Impfungen genommen werden – Vorträge rund um Ernährung und Gefahren für Kinder sprachen Eltern an.

„Gesundheitspolitik für Bochum“

Zum ersten Mal traf sich eine Gruppe hochkarätiger Gäste aus Politik, Gesundheit und Hochschule. Die Talkrunde wurde moderiert von NRWs ehemaliger Gesundheitsministerin und Bochumerin Birgit Fischer. Im Gespräch mit Vertretern aus Stadt, Land, der Hochschule für Gesundheit, dem Institut für Arbeit und Technik und der Kassenärztlichen Vereinigung wurde deutlich, dass Bochum zwar gut aufgestellt ist im Gesundheitssektor, dass die Verbesserung der Versorgungsqualität aber nur funktioniert, wenn alle Dienstleister und Entscheidungsträger kooperieren und übergreifend zusammenarbeiten. Unsere Stadt muss gesünder werden – wir hoffen, dass auf Worte nun Taten folgen werden!

V. l. n. r. Britta Anger, Dezernentin Gesundheitsamt , Heike Köckler, Hochschule für Gesundheit, Bastian Hartmann, SPD Ratsfraktion, Prof. Josef Hilbert, Institut für Arbeit und Technik, Arndt Winterer Landeszentrum für Gesundheit NRW

Zum Abschluss der Gesundheitsmesse Bochum veranstaltete die WAZ wie jedes Jahr die sehr beliebte Tombola, eine 6jährige Glücksfee machte 50 Besucher zu Gewinnern.

Wir freuen uns, dass die achte Gesundheitsmesse Bochum bei Ausstellern und Bürgern positiv aufgenommen wurde und freuen uns, wenn wir Sie am 29. März 2020 zur nächsten Veranstaltung wieder begrüßen dürfen.

 

 

replica watches with automatic mechanical movements have an amazing water-resistant function to 3000m deep.